King Conan: Phoenix on a sword

Wie kann man nur die Adaption einer Kurzgeschichte die von Wortgewalt nur so trieft lesen wenn schon fast alle Versuche diese Wortgewalt nachzuahmen gescheitert sind? Ganz einfach: Die Umsetzung muss nur von Tim Truman, Tomás Giorello und José Villarrubia sein. Wie schon in ihren vorherigen Kollaborationen fangen sie zusammen die Stimmung die Robert E. Howard in seinen Conan Geschichten erschafft auf unnachahmliche Weise ein.
Truman nimmt sehr viel des Originaltextes, lässt nur das weg was wirklich nicht essentiell ist und fügt geschickt einzelne Sätze ein die diese Geschichten mit dem erweiterten Conan Universum verbinden. Giorellos Zeichnungen und Villarrubias Coloration ergänzen sich so gut das man meint hier wäre nur ein Künstler am Werk gewesen. Dies ist ein absolutes Muss für jeden Conan Fan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.