Avengers Assemble #9

Ebenfalls für den Comic-Hive.info habe ich Avengers Assemble 9 reviewed. Da gibt es übrigens alles rum um Marvel NOW! am DonNOW!stag


Avengers Assemble war die Serie, die zum Kinofilm startete, und daher auch eben jene Helden aus dem Film im Fokus hatte. Geschrieben wurde sie von Brian Michael Bendis, der bis diesen Sommer bei den Avengers fest die Zügel in der Hand hatte und gezeichnet von Mark Bagley, der mit Bendis zusammen schon den Ultimativen Spider-Man aus der Taufe gehoben hat. Nun, im Zuge von Marvel NOW!, wurden die Autoren und Zeichner neu gemischt. Avengers Assemble ging dabei an das Team aus Kelly Sue DeConnick (Worte) und Stefano Caselli (Bilder) und ich glaube, man hätte kein besseres Team finden können.

Es geht um Bruce Banner und Tony Stark. Es geht um unterschiedliche Sichtweisen auf Wissenschaft, um einen Preis und die Allegorie was den nun einen Helden ausmacht und was einem zum Monster macht. Der Einstieg, den man auch schon in diversen Previews sehen konnte, ist vielleicht nicht originell, aber dennoch pointiert. Von da aus geht es weiter mit allerlei Popkulturreferenzen, witzigen Sprüchen und Einzeilern, die man von Bendis gewohnt ist, jedoch hier einen ganz anderen Ton treffen.

Tony und Bruce starten einen Wettbewerb und suchen ein Team dafür. Auch hier ist die Auswahl wieder sehr äußerst amüsant zu lesen und auch der Beginn des Wettbewerbes hat mir mehr als einen Lacher entlockt, wobei das alles ebenfalls etwas anders wirkt als wenn Bendis sowas schreibt. Insgesamt habe ich bei diesem Heft soviel gelacht wie lange nicht mehr… bis, ja bis zu einem bestimmten Punkt halt.

DeConnick liefert hier in meinen Augen ein Meisterwerk ab. Es ist eine Variation dessen was Bendis bisher gemacht hat, nur um dann zu etwas komplett anderem zu werden. In meinen Augen trifft sie den Ton aller Charaktere perfekt, die Leichtigkeit von Tony, die gezwungene Zurückhaltung von Bruce, Steves Ernsthaftigkeit, Carol ist frech, Jessica sexy und Thor ist … Thor. Alles sehr pointiert, trotzdem spannend und vor allem das Ende verkauft einem das nächste Heft.

Nimmt man dann noch dazu, dass Stefano Caselli gerade bei den Gesichtern genau die richtige Wahl war kann man bei diesem Heft nichts falsch machen. Ausdrücke, Emotionen und vor allem die zum Teil schrägen Grimassen in einigen Panels sind einfach genial. Tonys Rüstung ist nicht immer gut getroffen, aber das fällt wohl nur einem absoluten Iron Man Fan wie mir auf. Zudem ist es Meckern auf hohem Niveau.

Avengers mit Iron Man und Captain Marvel, von DeConnick geschrieben, ist für mich sowieso schon ein deutliches Kaufargument. Mit einem solchen guten Heft hatte ich allerdings nicht gerechnet. Captain Marvel, das DeConnick ebenfalls schreibt, ist zwar ebenfalls gut, aber in den ersten Heften zu sehr auf ein unterschwelliges, feministisches Thema fokussiert. Hier allerdings legt DeConnick eine Mischung aus Action Humor und etwas anderem hin das man schon selbst erlesen sollte.

Ein Gedanke zu „Avengers Assemble #9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.