King Conan: Phoenix on a sword

Wie kann man nur die Adaption einer Kurzgeschichte die von Wortgewalt nur so trieft lesen wenn schon fast alle Versuche diese Wortgewalt nachzuahmen gescheitert sind? Ganz einfach: Die Umsetzung muss nur von Tim Truman, Tomás Giorello und José Villarrubia sein. Wie schon in ihren vorherigen Kollaborationen fangen sie zusammen die Stimmung die Robert E. Howard in seinen Conan Geschichten erschafft auf unnachahmliche Weise ein.
Truman nimmt sehr viel des Originaltextes, lässt nur das weg was wirklich nicht essentiell ist und fügt geschickt einzelne Sätze ein die diese Geschichten mit dem erweiterten Conan Universum verbinden. Giorellos Zeichnungen und Villarrubias Coloration ergänzen sich so gut das man meint hier wäre nur ein Künstler am Werk gewesen. Dies ist ein absolutes Muss für jeden Conan Fan!

Secret World Beta Wochenende 2

Zur Zeit hat es uns (ein befreundetes Pärchen, meine Frau Alex und mich) MMO-technisch nach Star Wars: The Old Republik verschlagen. Dies geschah mehr oder weniger gegen meine Überzeugung, aber bereut haben wir diesen Schritt bisher noch nicht (mehr dazu in einem späteren Artikel). Gespannt war ich aber eigentlich viel eher auf Secret World und so hat es mich arg gefreut von Buffed Keys für das 2. Beta-Wochenende bekommen zu haben. Wir haben das Spiel dann mal zu viert angetestet und im vollständigen Artikel gibts dann mein persönliches Resümee und einige Screenshots.

Weiterlesen

Comics KW 38 Marvel und der Rest

Unter weiter geht es mit der nächsten Woche an Marvel Lieferungen vom T3 mit ein wenig Conan und einer Prise Hellblazer. Damit die „New 52“ Titel alle zusammen sind habe ich mal den gute John „Artfremd“ untergebracht. Es dürfte nicht überraschen das ich mich mal wieder für Fractions Iron Man als Comic der Woche entschieden habem wobei Hulk nur knapp dahinter kommt.

Im Einzelnen waren dabei:


Weiterlesen

Warum Aion?

Aion0002Wer mit mir Aion spielt oder mich noch aus Age of Conan Zeiten kennt wird sich fragen warum ich den nun Aion spiele. Oftmals lasse ich kaum ein gutes Haar an dem Spiel und ziehe meine Mitspieler mit Gerede von Grinden und Langeweile mit Max-Level auf.
Und nein, ich bin nicht restlos von dem Spiel begeistert. Alles was man tut hat einen gewissen Wiederholungsfaktor. Die Mobs sind nicht sonderlich abwechslungsreich und die Quests nahezu alle nichtssagend. Ja es gibt Ausnahmen wie z.B. die verliebte Shugo in der Mine in Verteron, aber die kann man an einer Hand abzählen und im Vergleich zu Age of Conan ist das lächerlich. Bei Aion habe ich nahezu nie das Verlangen den Questtext zu lesen. Auch die Grafik kann objektiv gesehen mit Age of Conan nicht wirklich mithalten. Die Texturen sind nicht ganz so detailiert und es wirkt alles irgendwie nicht ganz so realistisch. Hinzu kommt, dass man bei Aion ein sehr einfaches Kampfsystem hat welches kein Vergleich zu dem Nahkampfsystem von AoC ist.

Weshalb aber trotzdem Aion? Nun, zum Einen spiele ich MMORPG’s nicht alleine sondern mit meiner Frau und einem Freund und die beiden mögen Aion sehr viel mehr als ich es tue. Aber so ganz schlecht finde ich das Spiel auch nicht. Das liegt zum Einen daran, das in AoC das Nahkampfsystem zwar genial ist, aber ich ansonsten dort Caster spiele und da bleibt es sich egal was man spielt, da ist man in beiden nur ein „Buttonanklicker“. Der wichtigste Pluspunkt für Aion ist allerdings, so absurd es sich anhören mag, die Grafik. Dadurch das Aion nicht versucht realitisch zu sein haben die sehr viel mehr Möglichkeiten was Weltdesign und Items angeht. Die Landschaften in Age of Conan mögen zum Teil atemberaubend sein, bei den Rüstungen sieht dann aber zum Schluss jeder Character einer Klasse gleich aus. Hier hat Aion einen anderen Weg eingeschlagen und es ist immer wieder verblüffend welche Möglichkeiten und Kombinationen gibt. Da meine aktuelle Ausrüstung nicht so sehenswert ist habe ich mal einige Screenshots vom Character meiner Frau hier angehängt.

Aion Visionen


Da ist er nun, der Trailer der zeigt wie Aion in Zukunft aussehen könnte. Neue Grafik wird gezeigt mit tollen Lichteffekten und realistischeren Texturen. Es gibt Unterwasserregionen mit Luftkugel und Questgebern. Housing und Reittiere werden vorgestellt und neue Fähigkeiten für die Klassen. Dann geht es an die Massenschlachten mit riesigen Golems und Kanonen. All das sieht sehr gut und interessant aus aber wie immer bleibe ich skeptisch ob und vor allem wann das alles auch ins Spiel kommt. Mir hat Vanguard und Age of Conan so gefallen wie ich es gespielt habe. Ich habe noch nie ein Spiel aufgrund dessen gespielt was vielleicht mal kommen wird, sondern immer nur darauf geschaut was es aktuell bietet.

Wenn ich mir den aktuellen Stand von Aion im Vergleich zu Age of Conan anschaue würde ich Age of Conan bevorzugen. Das ich mehr Aion spiele hat aber andere Gründe als die subjektive Qualität des Spiels, aber dazu später mehr.

Wenns mal wieder länger dauert

Aion SnickersAlso nach anfänglicher starker Skepsis gefällt mir Aion mittlerweile doch ganz gut. Es kommt von der Atmosphäre, den Quests und der Grafik lange nicht an Age of Conan ran, aber Spass machen tut es in unserer Kleingruppe allemal. Vieles hat NCSoft richtig gemacht und mit dem was noch auf uns zu kommt (z.B. bauchfreie Plattenrüstung) denke ich auch das wir noch ne Zeitlang dort Spass haben werden.

Was allerdings schon ein wenig nerft sind die Warteschlangen und das damit verbundene Planen und die Ungewissheit. Wenn wir um 21:00 Spielen wollen fangen wir bereits um 19:00 Uhr an uns einzuloggen um ja rechtzeitig drin zu sein und dann müssen wir immer noch mal schauen ob es nicht schneller geklappt hat und der uns vielleicht wieder raus wirft und dann sitzt einer vor den Rechnern und sorgt dafür das der andere nicht raus geworfen wird.

Hier wäre NCSoft angeraten SCHNELL abhilfe zu schaffen und sei es das Sie eine Timerfunktion einbauen wo man vorab einstellen kann wann man online sein will. Oder wollen die einfach Werbung für Snickers machen?

GamesCom Teil 3 (Age of Conan)

Das ich auf dem Stand von FunCom vorbei geschaut habe war eine Selbstverständlichkeit. Ein kurzer Plausch mit Johannes „Waldgeist“ Rebhan war einfach ein Muss. Zudem konnte ich so eine Zone der neuen Erweiterung „Rise of the Godslayer“ anspielen. Ich konnte einen Tiger reiten und mich ein wenig an der neuen Grafik inkl. einer atemberaubenden Weitsicht erfreuen, die mich fast an Vanguard erinnerte. Das mit der Grafikengine von AoC war einfach umwerfend.

Eine Präsentation brachte dann noch einiges mehr an Bildern und Infos, aber hier möchte ich auf die offizielle Seite verweisen.

Ich jedenfalls bin schon arg gespannt auf Kithai.

GamesCom Teil 1

Da die GamesCom dieses Jahr in Köln war (Ja, die in Leipzig hiess anders) musste ich da einfach hin. Nur ne Stunde mit dem Auto war einfach zu verführerisch. Alles in Allem hatte ich das Gefühl das dieses Jahr nicht ganz so viel los war, was aber auch daran gelegen haben kann, dass ich am Donnerstag da war und nicht am Wochenende.

Die letzten Einträge hier haben schon einige Impressionen gezeigt es folgen noch einige Bilder in besserer Auflösung sowie Artikel über die Spiele die ich mir genauer angeschaut habe. Zum Einen ist dies DC Universe Online, welches ich aber auf meiner eigenen Fanseite (www.dcu-online.de) näher beleuchten werde, zum Anderen Aion sowie natürlich die neue Age of Conan Erweiterung „Rise of the Godslayer„.

Mehr im vollständigen Artikel.

Weiterlesen