Civil War II #0

008 Civil War II #0Das nächste große Marvel Events „Civil War II“ steht ins Haus und wird mit diesem Heft eingeleitet. Hier liegt der Fokus auf 4 Personen: She-Hulk die als Anwältin einen Angeklagten vertritt der als Superschurke einer Vorverurteilung unterworfen ist, Warmachine der ein interessantes Angebot vom Präsidenten bekommt, Captain Marvel die damit kämpft nicht genug zu tun und schließlich Ulysses der seine Kräfte bekommt.

Bendis und Coipel setzen hier bereits einen Höhepunkt obwohl das Event noch gar nicht richtig angefangen hat. Die Befürchtungen und Motive der Personen sind real, nicht nur um Sinne von verständlich im Zusammenhang des Marvel Universums sondern durchaus übertragbar auf die wirkliche Welt. Gerade die Vorverurteilung mit der She-Hulk zu kämpfen hat ist etwas das sich auch durch unser Leben zieht und die Frage ob das was man tut „genug“ ist trifft ebenso jeden der zumindest ansatzweise Verantwortung für ein Teil seiner Mitmenschen spürt.

Hierzu trägt eben nicht nur das bei was Bendis schreibt sondern auch wie Oliver Coipel die damit verbundenen Emotionen darstellt.

Großes Comicwerk das auf mehr hoffen lässt.

Ultimates #7

005 Ultimates #7Da isses auf dem Cover: Thanos, wohl derjenige der im Marvel Universum als einer der mächtigsten der Oberschurken gilt. Das Comic selbst dreht sich aber um einige Dinge mehr die schon von den Civil War II hin arbeiten. Darf die Menschheit mit „Cosmis Cubes“ rumspielen?

Dann ist da noch Conner Sims der sich anhört als würde er von Comicpanels und Autoren und Zeichnern sprechen. Zudem erscheint dann noch etwas im Hintergrund das an „The Void“ erinnert. Spielt etwa Sentry demnächst hier auch eine Rolle?

Al Ewing und Kenneth Rocafort liefern in jedem Fall spannende Unterhaltung ab die so ne Mischung aus Avengers und Fantastic Four ist, mit einem Hauch an Metafiktion.