Trump und die TTIP Gegner

Den Gegnern von TTIP wurden in den letzten Wochen oft vorgeworfen das sie mit Trump ja jetzt das bekommen hätten was sie wollten und sie wurden mit Trump auf eine Stufe gestellt. Das ist natürlich Blödsinn und auch gefährlich. Das auch Trump gegen TTIP ist – und vor allem warum – zeigt einen großen Denkfehler auf den viele TTIP Gegner machen. Aber schauen wir doch zunächst mal auf die zwei wichtigsten Kritikpunkte an TTIP:

Weiterlesen

Schreckliche Enthüllungen über TTIP

SchiffEs ist einfach unfassbar. Da setzt die EU doch tatsächlich die USA unter Druck und verlangt das es weitere Erleichterungen für den Absatz ihrer erwiesenermaßen umweltschädlichen Fahrzeuge gibt um den USA im Gegenzug zu erlauben einfache Lebensmittel in Europa verkaufen zu dürfen… oder so. Es ist schon dreißt was die EU da verlangt. Im Zuge des erheblichen Umweltskandals um VW der sich ja gerade auf andere Hersteller ausweitet ist es schon dreist was die EU hier abzieht. einfache“ target=“_blank“>Vollkommen sichere Lebensmittel als Druckmittel zu nutzen ist schon recht perfide.

Zudem sollte sowas doch über Verhandlungen laufen wo man Kompromisse eingeht und Zugeständnisse macht und nicht über „Druck“.

Wenn das so weiter geht behaupten die am Ende noch das Impfungen gar kein Autismus hervorrufen, das der Klimawandel von Menschen gemacht wurde oder das die Erde rund sei … unvorstellbar.

*seufz*

Mal allen Sarkasmus beiseite: Ich bin erschreckt darüber wie Leute die Populismus bei Schlagworten wie „Asylflut“ oder „Wirtschaftsflüchtlinge“ ankreiden auf andere Schlagworte wie „Genmais“ oder „Chlorhühnchen“ reinfallen und sich absolut nicht um Fakten scheren.

Der größte Kritikpunkt an TTIP ist diese Geheimniskrämerei die den Verhandlungsparteien jetzt sauer aufstößt. Die sind einfach davon ausgegangen das die Mehrheit die Verhandlungen nicht versteht und sich von Panikmache beeinflussen lässt und wollten das verhindern. Das hat wohl nicht so funktioniert.