Warcraft der Film

Warcraft PosterNatürlich mussten wir uns auch den Warcraft Film anschauen. Schließlich haben wir beide WoW gespielt und ich davor auch diverse Warcraft Versionen und Erweiterungen und spiele aktuell auch noch Hearthstone, das ja die Charaktere und Welt als Basis hat.

Kleines Fazit vorab: Ich fand den Film ganz okay bis hin zu „Naja“, meine Frau fand ihn eher schrecklich. Genaueres dann im vollständigen Artikel.

Bei Einem waren wir uns einig: Die Spezialeffekte sind sehr gut umgesetzt. In den ersten Trailern hatte ich noch das Gefühl das es zu sehr nach CGI aussieht, zu sehr Computergeneriert und eventuell sogar ein wenig in Richtung des Beowulfs von Zemeckies, aber das war im Film dann gar nicht der Fall. Magie und Kreaturen wirkten lebendig und auch die Orks sahen „echt“ und glaubwürdig aus. Hier haben die Special Effects Leute wirklich ganze Arbeit geleistet, ich kann mir sogar eine Oscar Nomination vorstellen.
Auch die Welt an sich, die Darstellung der dunklen Wälder, hohen Berge, teils verrückte Gebäude, all das funktioniert auf unglaublich gute Art und Weise. Wer die doch eher Comicgrafik der Spiele kennt findet sich hier wieder eben nur auf „realistisch“ getrimmt.

Das Problem beginnt aber da wo versucht wird eine Geschichte zu erzählen die für ein Computerspiel entworfen wurde, und dummerweise ursprünglich für ein Spiel das nur bedingt eine Geschichte braucht. Hier werden recht einfach Klischees in einer halbwegs sinnvollen Art und Weise aneinander gereiht und daraus ergibt sich dann eben die Story. Da ich nicht wirklich mit mehr gerechnet hatte war das für mich okay und die Special Effects haben die doch recht flache Story aufgewogen.

Das sah bei meiner Frau anders aus. Zusätzlich war der Film auch noch nicht gerade zimperlich und es gab doch die eine oder andere Schlachtszene (man müsste das mal aufaddieren). Die Brutalität (nein, so schlimm wie manch anderer Film wars nicht) und die extrem einfache und vorhersehbare Story haben Alex leider das Kinoerlebnis verdorben, ich dagegen möchte jetzt zumindest mehr über die Geschichte von Warcraft so wie sie für die Spiele und Bücher geschrieben wurde erfahren.

Zudem fand ich sowohl Khadgar extrem cool und auch Gul’dan hat mich irgendwie fasziniert. Werde doch mal einen Ork Hexenmeister erstellen müssen.
Warcraft-GulDan

2 Gedanken zu „Warcraft der Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.