Avengers #10

004 Avengers #10Die Avengers wollen Nova dabei helfen seinen Vater zu finden und da Tony fast pleite ist (das sieht in den anderen Serien immer noch irgendwie anders aus) müssen sie mit Schritt, Tesa und Büroklammern zurecht kommen, jedenfalls fast. Angetrieben wird der Haufen Müll von Thors Hammer und navigiert mit Novas Helm.
Finden tun unsere Helden auch was, nur ist das erstmal nicht direkt Novas Vater sondern ein Planet auf dem seltsames passiert und sie als Helden natürlich eingreifen müssen. Schlussendlich geht das irgendwie halb schief und auf der letzten Seite werden wir dann mit dem neuen Bösewicht konfrontiert, der scheinbar auch eine neue Heftserie als Zuhause sucht. Bekannt ist er, furchteinflössend allemal und so warten wir mal ab wie es weiter geht.

Das Thema mit Tonys mangelnder Liquidität entzieht sich irgendwie meinem Verständnis. In meinen Augen trägt es nichts zur Serie selbst bei und passt zudem nicht mit dem Rest des Marvel Universums zusammen. Die Story an sich ist spannend und endlich haben wir auch wieder ein wenig die Spannung zwischen den alten Hasen und den jungen Hüpfern, eben so langsam auf eine produktive Art und Weise.

Die Zeichnungen von Asrar sind wieder sehr gut gelungen und gefallen mir sogar besser als die von Kubert. Alles in allem eine sehr unterhaltsame Serie.

Avengers #9

001 Avengers #9Nach dem Pleasant Hill Debakel sind die Avengers wieder zurück in ihrem Hangar sehr zum Leidwesen von Jarvis, der mit den doch recht bescheidenen Gegebenheiten nicht so wirklich zurecht kommt. Dann gibts auch noch ne Fehlfunktion bei Vision – eine Nachwirkung vom Kampf gegen Kang – und dann taucht auch noch eine neue Wasp auf, das ist dann selbst für den sonst so beherrschten Butler ein Problem.

Hier wird viel für die neue Story Line, wo es um Familie geht aufgebaut. Ich denke mal das Waid hier zweigleisig fährt, zum Einen eine neue Story um Sams Vater, zum Anderen das Treffen der beiden Wasps.

Mahmud Asrars Zeichnungen sind wieder auf hohem Niveau was sich besonders da zeigt wo die Mikro Zeitsprünge eine Rolle spielen.

Standoff: Assault on Pleasant Hill Omega

023 Standoff Assault on Pleasant Hill OmegaDas wars denn mit dem Event und das ist auch gut so. Die Crossover Hefte waren eher mau und auch das Event an sich nicht sonderlich toll. Das letzte Heft ergibt die erwartete Auflösung da man ja vorher schon Ankündigungen für die neuen Serien hatte.

Auch das Artwork gewinnt nicht unbedingt dadurch das Acuna scheinbar nicht alleine zurecht gekommen ist und Angel Unzueta ihm helfen musste. Selbst die Seiten wo man meint das Acuna alleine gearbeitet hat sehen nicht wirklich toll aus.

Leider viel Verschwendung und ich bin froh das ich nicht mehr vom Crossover gelesen habe.

Captain America: Civil War

capcivilwarLeicht verspätet haben wir dann auch den neuen Captain America gesehen. Alles in Allem war er ein sehr guter Film, sicher mit einer der besten Marvel Filme überhaupt.

Über die Qualität der Tricktechnik muss man nicht mehr wirklich reden. Zu keiner Zeit hatte man das Gefühl dass es Tricks waren, alles wirkte echt, auch Sachen die mit einigem Nachdenken absurd waren (z.B. Uhr). Auch das 3D funktionierte, sogar bei mir der ich ja sonst Probleme damit habe. Es war unaufdringlich aber fassbar und hat für mich das Filmerlebnis zumindest nicht gestört wie das sonst schon mal der Fall ist.

Der Fokus lag klar auf Cap, Bucky und Tony wobei jede der anderen Figuren ihren Platz hatte und der Film trotzdem nicht überladen wirkte. Genau da konnte man ja die Befürchtung haben das die schiere Anzahl an Helden zu einem Problem werden würde. Hier haben die Russos ganze Arbeit geleistet.

Es gibt einige Abstriche die ich im vollständigen Artikel näher beschreibe, da hier einiges an Spoilern da mit drin sind.

Vollständiger Artikel

Avengers #8

012 Avengers #8Meine Befürchtung aus dem letzten Heft hat sich nur zum Teil bewahrheitet. Ja, es ist ein „echtes“ Crossover wo der Teil zwischen Avengers #7 und #8 in Uncanny Avengers weiter geht, aber man bekommt die wichtigsten Sachen auf den ersten Seite erklärt und so macht alles Sinn.

Das ist allerdings schon – neben dem Artwork – das Positive an diesem Heft. Ansonsten bekommen wir eher eine Uncanny Avengers Geschichte erzählt mit Deadpool als Fokus, neben der großen Prügelei. Hier hat sich Waid nicht mit Ruhm bekleckert, was wohl auch eher an der Tatsache lag das er ein Teamplayer ist und das Assault on Pleasant Hill Crossover unterstützen wollte.