Comics KW 27


Die Jungs und Mädels vom T3 haben mal wieder schnell geliefert und so kann ich auch recht früh meine Reviews posten. Comic der Woche ist diesmal Scarlet, das neue „Creator Owned“ Projekt von Bendis und Maleev.




Im Paniniforum hat jemand Batman und Robin als „..aktuell das Beste was der Markt zu bieten hat.“ bezeichnet, aber dem kann ich nicht wirklich zustimmen. Ja Morrison schreibt interessant und spannend und man weis nie so genau was als nächstes passiert, aber er neigt auch dazu viele Dinge einfach weg zu lassen. Diese minimalistische Art zu schreiben ist ab und an ermüdend. Zudem wird der Plot jetzt immer komplexer und man muss fast zwingend Batman R.I.P. gelesen haben, wobei Final Crisis sowie Return of Bruce Wayne zusätzlich auch helfen kann. Das Artwork von Irving ist atemberaubend. Er vermittelt mit Farben und Formen exakt die richtige Stimmung für das was Morrison erzählt.
8/10



Die Hawks sind auf Hawkworld und ich bin mir nicht mehr so sicher ob es wirklich Thanagar ist. Mera muss Aquaman so einiges erklären und Boston Brand tut Sachen die er nicht tun sollte. Die Spannung steigt aber so langsam hätte ich doch gerne mal die eine oder andere Erklärung WAS denn nun passiert. Es zieht sich so langsam.
6/10



Van Lente versucht die politischen Wirrungen auf dem Balkan deutlich zu machen und wenn man mal einige Ungereimtheiten (was macht eine chinesische Pipeline irgendwo auf dem Balkan) absieht funktioniert das auch ganz gut. Jeder kämpft gegen jeden und man weis nicht wer nun wirklich böse ist und wer nicht. Klar ist Tony hier der Held der versucht alles an die Öffentlichkeit zu bringen, aber zumindest werden auch die anderen Gesichtspunkte beleuchtet. Eine durchaus nette Story.
6/10



Letzte Woche wurde Dracula getötet und jetzt bekommen die X-Men es mit seinem Sohn und dessen Schergen zu tun. Die Verbreitung eines Virus erinnert doch ein wenig an den Legacy Virus auch wen der Vampirvirus doch ein wenig anderes arbeitet und hier sicher Heilung einfacher möglich sein wird. Diverse Previewbilder haben schon einige infizierte X-Men gezeigt, wobei hier sicher nach Marvel Manier wieder mal übertrieben bzw. falsche Fährten gelegt wurden. Zeichnerisch ist es sehr ansprechend, aber ob mich die neue X-Serie wirklich zu den X-Men zurück führen kann bleibt fraglich.
5/10



Der Grund aus dem ich dieses Comic haben wollte heißt Milo Manara. Der italienische Zeichner, der eher für seine erotischen Comics bekannt ist hat die X-Women hervorragend in Szene gesetzt. Die Story an sich ist mehr oder weniger übliche Claremont Kost jedoch angepasst auf Manara, da fast nur Frauen auch nur ansatzweise eine Rolle spielen. Als mehr als nett will ich das aber nicht bezeichnen.
6/10



Steve Rogers ist zurück und bekommt es gerade mal wieder mit seiner Vergangenheit zu tun. Was mich ein wenig verwirrt ist die Tatsache, dass das Super Soldier Serum schon so oft nachgebraut wurde, aber trotzdem ist die Verbindung mit Steves Herkunft interessant gemacht und es hilft das Eaglesham mal wieder hervoragende Arbeit abliefert.
7/10



Mit den Young Avengers konnte ich nur wenig anfangen, aber das Preview sah sehr nett aus und so wollte ich zumindest in die Nummer 1 rein schauen. Das Artwork von Cheung ist wirklich sehr gut und wenn auch die Rüstung von Iron Man und das Kostüm von Cap noch nicht so ganz passt, stört das nicht weiter. Die Story, welche sich um die Rückkehr von Scarlet Witch dreht ist ebenso interessant wie auch spannend.
8/10



Matt Fraction hat mich mit seinem Iron Man ja schon überzeugt und wo ich bei den X-Men, aufgrund der zum Teil heftigen Crossover, noch Zurückhaltung übe, konnte ich mich Casanova nicht erwehren. Das Comic ist eine herrlich verrückte Reise durch ne Menge Cliches und abgefahrenen Verrücktheiten. Ein Anstarrwettbewerb gegen ein Blob aus drei fusionierten Mönchen ist nur ein Beispiel von Fractions genialer Absurdität. MEHR!
8/10



Das Preview von Scarlet sah auf den ersten Blick sehr interessant aus und Brian Michael Bendis gefällt mir bei den Avengers zur Zeit ausnehmend gut das ich doch mal rein schauen wollte. Da ich im Vorfeld nur gutes darüber lass (was aber nicht viel war, da ich mich nicht spoilern lassen wollte) war ich schon arg gespannt und wurde in keinster Weise enttäuscht. Das Preview hat mich in keinster Weise auf das vorbereitet was das Comic dann bot. Die Erzählweise aus der Ich Perspektive von Scarlet,. die damit verbundene Unsicherheit über den Wahrheitsgehalt von allem sowie die Einbeziehung des Lesers in das Geschehen wurde sehr gut umgesetzt, die Zeichnungen vermitteln immer die richtige Stimmung und man fühlt sich wirklich als wäre man mit dabei. Hier MUSS man weiterlesen.
9/10


2 Gedanken zu „Comics KW 27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.