Avengers vs. X-Men #11 (of 12)


Nun ist es soweit, die Avengers rüsten zum letzten Gefecht und da auch die meisten der X-Men merken das Scott und Emma, die beiden letzten die noch die Phoenix Force haben, nicht mehr recht bei Sinnen sind, bekommen sie von allen Seiten Unterstützung. Diese ist in der folgenden Schlacht auch bitter nötig. Das Heft spielt fast komplett wärend eines Kampfes und obwohl das normalerweise ein schlechtes Zeichen ist funktioniert das hier gerade noch so. Ja, es stirbt jemand, aber das ist man von Marvel Events ja so gewöhnt. Die Dialoge sind durchaus lesbar, wenig Bendis typischer Humor der hier auch vollkommen fehl am Platze wäre. Was mir fehlt ist die emotionale Tiefe des Todes, das ist etwas das Bendis aber noch nie gut konnte.
Coipel macht seine Arbeit hervorragend, wie eigentlich immer und wie ebenfalls immer wird man von Laura Martin’s Farben „geflashed“. Diese Kombination macht aus einer in die länge gezogenen Kampfszene wirklich ein lesbares Heft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.