Sam Wilson – Captain America #9

002 Sam Wilson Captain America #9Die Pleasant Hill Sache ist rum, aber Sam kämpft noch mit den Auswirkungen und der Frage wie man mit sowas umgehen soll. Sollen die Verantwortlichen (in diesem Fall primär Maria Hill) zur Rechenschaft gezogen werden auch wenn das bedeutet das die Allgemeinheit Schaden nimmt? Was ist wichtiger, Gerechtigkeit oder das Wohl der Allgemeinheit und wie geht man vor wenn beides sich irgendwie ausschließt?

Interessantes Heft das auch die Frage nach den 2 Caps beantwortet oder es zumindest versucht. Nick Spencer ist auf einem guten Weg, auch wenn man im Nachhinein das betrachtet was er in der anderen Cap Serie getan hat.

Die Zeichnungen von Angel Unzueta sind nicht ganz auf dem Niveau von Paul Renaud, aber durchaus okay. Hier hoffe ich zum Einen auf einen gewissen Gewöhnungsfaktor zum Anderen darauf das der Zeichner sich auch noch entwickeln kann.

Steve Rogers – Captain America #1

001 Steve Rogers Captain America #1Ich finde es erschreckend wie Leute die das erste Kapitel einer Geschichte nur durch die Medien kennen meinen sie wüssten was da geschrieben wurde und sich dann über alle Gebühr aufregen. Das dies selbst Autoren tun ist nochmal eine Stufe erschreckender.

Da ich aber keine Medienseite bin und mich irgendwie noch an meine eigenen Regeln halten möchte gibt es Details (mit Spoiler) nur im vollständigen Artikel.

Hier vorab die Angabe das dieses Heft durchaus interessant ist. Nick Spencer wirft – wie wir das von im kennen – sehr viel politische Ansichten in seine Geschichte und die halt auch nicht unbedingt einseitig oder leicht zu verdauen, aber an einigen Stellen durchaus witzig, besonders für jemand der in Deutschland mit den Vollhonks der AfD konfrontiert ist.

Jesus Saiz zeichnet dazu noch genial, actionreich und stimmungsvoll was insgesamt ein gutes Heft ergibt.

Doch nun zum eigentlichen Dilemma:
Vollständiger Artikel

Sam Wilson: Captain America #8

018 Sam Wilson - Captain America #8Sam, Steve und Bucky diskutieren ein wenig darüber wer den nun der „richtige“ Captain sein sollte und prügeln sich dann weiter durch Pleasant Hill.

Was ganz witzig ist, ist die Vorbereitung auf die neuen Thunderbolts die Nick Spencer hier mit rein gebracht hat, der Rest wirkt wie eine Entschuldigung dafür das man nun 3 Leute hat die das Schild mal hatten / haben und man in Zukunft allen ein Heft geben möchte.

Paul Renauds Zeichnungen sind SUPER, das muss man dem Heft dann doch zu gute halten. Ich hoffe aber das es demnächst wieder interessanter weiter geht.

Captain America: Civil War

capcivilwarLeicht verspätet haben wir dann auch den neuen Captain America gesehen. Alles in Allem war er ein sehr guter Film, sicher mit einer der besten Marvel Filme überhaupt.

Über die Qualität der Tricktechnik muss man nicht mehr wirklich reden. Zu keiner Zeit hatte man das Gefühl dass es Tricks waren, alles wirkte echt, auch Sachen die mit einigem Nachdenken absurd waren (z.B. Uhr). Auch das 3D funktionierte, sogar bei mir der ich ja sonst Probleme damit habe. Es war unaufdringlich aber fassbar und hat für mich das Filmerlebnis zumindest nicht gestört wie das sonst schon mal der Fall ist.

Der Fokus lag klar auf Cap, Bucky und Tony wobei jede der anderen Figuren ihren Platz hatte und der Film trotzdem nicht überladen wirkte. Genau da konnte man ja die Befürchtung haben das die schiere Anzahl an Helden zu einem Problem werden würde. Hier haben die Russos ganze Arbeit geleistet.

Es gibt einige Abstriche die ich im vollständigen Artikel näher beschreibe, da hier einiges an Spoilern da mit drin sind.

Vollständiger Artikel