Der politische Diskurs ist im Arsch!

Sorry, für die doch sehr deutliche Sprache, aber ich weiß mich in diesem Fall einfach nicht anders auszudrücken.

Es ist zum Verzweifeln. Da wird man in letzter Zeit immer wieder darauf hingewiesen, dass man durch bestimmte Aussagen die Spaltung in Deutschland weiter voran treiben würde. Manche dieser Aussagen sind natürlich Blödsinn, aber einige sind sehr gut durchdacht und sprechen mir irgendwie aus dem Herzen.

Es ist sicher keine Lösung AfD Wähler, AfD Sympathisanten, PEGIDA Anhänger oder „besorgte Bürger“ als dumm oder rassistisch zu bezeichnen. Damit würge ich sehr schnell Diskussionen ab und sorge dafür das diese Leute mir nicht mehr zuhören oder zumindest meine Worte nicht aufnehmen, sondern nur versuchen sich zu verteidigen. Genau das sorgt dann für eine weitere Spaltung in der Gesellschaft.

Die Alternative jedoch, ist doch genau das nicht zu tun.

Nicht darauf hinzuweisen
– dass es dumm ist eine Partei zu unterstützen, die das Reich / Arm Gefälle durch ungerechte Steuerpolitik ungerechte Steuerpolitik erheblich verschlimmern will, wenn man selbst genau das verhindern will.
– dass es dumm ist eine Partei zu unterstützen, die eine Ungleichbehandlung von Frauen fordert wenn man selbst darunter zu leiden hat.
– dass es dumm ist zu kritisieren, dass es in Deutschland keine Pressefreiheit gäbe und dann die AfD zu unterstützen.
– dass es hochgradig dumm ist gegen wissenschaftlichen Konsens den von Menschen gemachten Klimawandel zu leugnen.
– dass es rassistisch ist eine wie auch immer geartete „Deutschland zuerst“ Philosophie zu vertreten.
– dass es unmenschlich ist in Kauf zu nehmen, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken.
– dass es dumm, unmenschlich und rassistisch ist einen ideologischen Streit auf dem Rücken derer aus zu tragen, die knapp mit ihrem Leben aus einem Krieg geflohen sind. (Bilder von Aleppo kann jeder selbst Googlen)

Aber ist das wirklich eine Option? Sollte man Leute die, ausgesprochen dumme Sachen sagen, nicht darauf hinweisen?

Das ist doch letztendlich die noch schlechtere Lösung. Vielleicht wird durch das Verschweigen der Dummheit und des Rassismus Anderer die Spaltung in der deutschen Gesellschaft ja tatsächlich nicht größer (was ich auch mal anzweifle), aber wenn dann nur auf Kosten der gesamten Gesellschaft.

Wenn man dumm nicht mehr als dumm bezeichnet, kommen Leute irgendwann auf die Idee das es gar nicht dumm ist.
Wenn man Rassismus nicht mehr öffentlich so nennt, denken Menschen das wäre okay so.
Wenn man Unmenschlichkeit verschweigt, verliert man ein Teil seiner eigenen Menschlichkeit.

Es ist also ein Lose-Lose Szenario wie der Amerikaner jetzt sagen würde. Man kann nur verlieren.

IMG_4224

Dachstein Eispalast

Eine Woche ist es her das wir auf dem Dachstein waren und uns den Eispalast dort angeschaut haben. Ich bin noch immer geflasht von den Bildern.

IMG_4224

Der Eispalast befindet sich unter dem dortigen Gletscher. Zum Glück mussten wir nicht über die Hängebrücke über dem nichts um dort hin zu gelangen. Im Eispalat selbst befinden sich viele Eisskulpturen die alle in wechselnden Farben angeleuchtet werden. Das ergibt ein unvergessliches Schauspiel.

Eine Galerie der besten Bilder gibts im vollständigen Artikel.

Weiterlesen

Nerdenthum startet


Da starocotes.de zwar recht einmalig, aber leider nicht sehr einprägend ist und ich es tatsächlich geschafft habe in den letzten Wochen etwas regelmäßiger zu posten teile ich meine Präsenz hier auf.

Unter Nerdenthum.de findet ihr in Zukunft alles was mit Comics, Serie, Filmen und Spielen zu tun hat, hoffentlich auch mit ein paar Gastbeiträgen.
Hier, unter blog.starocotes.de sind dann eher die privaten Sachen, Fotos ab und an was über Baseball oder Rennsport sowie politische oder Religiöse Themen.