Justice League #9

Jim Lee ist zurück und die Justice League in der Gegenwart angekommen. Das bedeutet auch das Geoff Johns aufdrehen kann und eine Geschichte beginnt die spannend ist und gerade von der Interaktion der Charaktere untereinander lebt. Einige Rückblenden helfen dabei die Motivation der Protagonisten besser zu verstehen und der Gegner sowie seine Beweggründe werden angedeutet aber nicht nicht vollends geklärt.
Jim Lee wird immer ein Stück besser. Ja, oftmals ist noch der „Babe-Faktor“ (Lois Lane und Wonder Woman) dabei aber alles in allem versucht er eine Geschichte mit seinen Bildern zu transportieren.
Die zweite Geschichte die sich um Shazam (ehemals Captain Marvel) dreht lässt sich viel Zeit die Familie um Billy Batson einzuführen und ich werde das Gefühl nicht los das Shazam näher an der Flashpoint Variante sein wird als an dem was man bisher von Captain Marvel kannte. Hervorzuheben ist die tolle Leistung von Gary Frank der sich in diesem Heft nicht hinter Jim Lee verstecken muss.

Comics KW 32 & 33

Wie meistens fasse ich wieder 2 Wochen an Comics vom T3 zusammen. Da Journey into Mystery diesmal ein Quentchen schlechter war wie sonst fiel die Auswahl von Iron Man als Comic der Woche ein wenig leichter.

Im Einzelnen waren dabei:


Weiterlesen

Comics KW 28 & 29

So, es sind mal wieder zwei größere Wochenlieferungen von T3 gekommen und daher auch etwas verspätet der Blogartikel. Comic der Woche war wieder sehr schwer, trotzdem habe ich mich (vielleicht auch aus Gewohntheit) für den Fraction Iron Man entschieden, wobei Journey into Mystery diesen Titel durchaus auch verdient hätte.


Weiterlesen

Mein DC Reboot: Gruppen

Weiter gehts mit meinem “imaginären” DC Reboot. Diesmal stelle ich „meine“ DC Serien vor, welche sich um Gruppen drehen.

Von der Justice League zur Legion of Superheroes gibt es im DC Universum eine Menge an Gruppen die sich zusammen gefunden haben um das Böse zu bekämpfen oder einfach Gemeinsam für eine gute Sache einzustehen. Gruppenserien leben vor allem von der Interaktion der Charaktere und der Entwicklung der Beziehungen, zudem kann man so Charakteren Platz einräumen die keine eigene Serie tragen können.

Im vollständigen Artikel dann die einzelnen Serien.
Weitere Artikel bezüglich „Meines“ DC Reboots.

Weiterlesen

Comics KW 25

Diesmal sind noch 2 Journey into Mystery mitgekommen da die bei den letzten Lieferungen vom T3 gefehlt hatten und prompt sind diese auch zum Comic der Woche von mir erhoben worden.


Weiterlesen

DC Reboot

Zur Zeit gibts ja ne Mini Serie Flashpoint in der Flash in ein alternatives Universum kommt wo seine Mutter nie ermordet wurde, er daher nie so auf die Arbeit fixiert war und daher auch nicht im Labor war als der Blitz einschlug. Da ist also jetzt alles sehr anders. Wonder Women und die Amazonen befinden sich im Krieg mit Aquaman und den Atlantanern, Superman wurde scheinbar von der Regierung gefunden und als Flash (der als einziger weis das das alles falsch ist) sich an Batman wendet und ihm sagt das er weiss das er Bruce Wayne ist, zieht dieser die Maske ab und erklärt das sein Sohn Bruce schon lange tot ist.

Flashpoint 5, das letzte Heft der Miniserie kommt am 31.8. raus und in ALLEN anderen Serien werden die aktuellen Geschichten bis dahin auch abgeschlossen sein. Es war klar das DC da was Größeres plant.

Was kommt ist ein kompletter Reset. Alles auf Anfang, alle Helden werden neu definiert und die Geschichten neu erzählt. Alles was bisher bei DC erschienen ist, ist zumindest so, nie passiert. Wie man auf dem Bild sehen kann wird man vieles so übernehmen wie man es kennt (Batman, Superman, Green Lantern) aber es wird auch Anpassungen geben (Wonder Women). Vor allem aber werden die Schreiber und Zeichner neu gemischt. Justice League of America wird von Geoff Johns und Jim Lee sein, was in meinen Augen keine gute Sache ist. Jim Lee hat sich in den letzten Jahren nie an eine Deadline halten können und so wird das erste Heft zwar noch pünktlich am 31.8. erscheinen, danach wird es aber sehr sicher zu Verschiebungen kommen und dann nimmt man doch wieder einen anderen Zeichner.

Die Vermutung das genau das kommt was die jetzt angekündigt haben war immer mal wieder da, aber das haben alle eigentlich als zu abgefahren angesehen. Zur Zeit laufen in den Serien einige sehr interessante Entwicklungen auch auf Charaktere bezogen die am September alle hinfällig sind. Brightest Day, die JSA in Monument Point, Alles was Morrison mit Batman gemacht hat, alles hinfällig, zumindest wenn man wirklich komplett bei 0 anfängt.

Das kann super werden oder gewaltig in die Hose gehen. Ein Problem bei DC war schon immer die zum Teil sehr undurchsichtigen Herkunftsgeschichten und Verwicklungen der einzelnen Figuren. Oftmals musste man die komplette Geschichte eines Helden kennen um zu verstehen was im aktuellen Heft gerade passierte. Aber gerade das machte für viele Leser auch den Reiz aus. Die Tiefe und lange Geschichte der Charaktere war etwas das es sonst nirgendwo gab, sozusagen sowas wie die „Daily Soaps“ nur halt mit bunten Kostümen und Superkräften.

Hier wird es viele alter Leser geben die sich „betrogen“ fühlen und komplett aufhören. Ich bezweifle aber das man hiermit viele neue Leser gewinnen wird. Aktuell mag das als großer Schritt erscheinen, aber letztendlich werden sich die ersten 2-3 Nummern noch besser verkaufen und dann wird zumindest die verkaufte Menge, wieder beim alten Stand sein. Auch mit einer solchen Aktion wird man keine Leser anlocken die vorher keine Comics gelesen haben, zumindest nicht in dem Masse wie es nötig wäre. Einige Leute werden abspringen weil sie sich betrogen fühlen andere werden hinzu kommen weil sie interessante Storys finden ohne sich mit einer konvoluten Geschichte befassen zu müssen, es wird sehr wahrscheinlich 1:1 aufgehen.

Was ich interessant finde ist die Tatsache das die Comics zeitgleich digital erscheinen werden. Comixology hat hier ja bereits einen de facto Standard geschaffen und DC nutzt die Partnerschaft um das logistische Problem zu bewältigen. Dies passt auch zu dem Retailer Partnerschip Programm was die vor kurzem gestartet wurde und es den „normalen“ Comicläden erlaubt auch von den digitalen Verkäufen zu profitieren. Weh tun wird es ihnen aber trotzdem. Hier bleibt abzuwarten wie sich das entwickeln wird. Verkaufszahlen werden ja im Moment primär von Diamond ermittelt, da sind aber die digitalen Verkäufe nicht drin. Für mich in Deutschland ist die Tatsache das man Comics sehr zeitnah bekommt sehr interessant zudem ist es preislich günstiger die digitalen Ausgaben zu kaufen, da ich hier keinen Transport bezahlen muss. Allerdings gibt es auch einige Punkte die gegen digital sprechen. Das Gefühl ein Comic in der Hand zu halten ist doch noch mal etwas anderes und auch die Frage was mit meinen gekauften Comics passiert wenn Comixology / DC den Server abschaltet ist nicht geklärt. Was ich mich auch frage ist wie DC das mit der Werbung handhabt, da die in den digitalen Comics ja komplett fehlt.

In Ruhe betrachtet ist dies nichts anderes als ein „normaler“ Marketingschachzug wie jeder andere auch und ich wage mal zu behaupten das auch diese „Änderung“ nicht dauerhaft bestehen wird. Es wird sich in ein, zwei Jahren als ein weiteres Universum im DC Multiversum heraus stellen und man wird die aktuellen Serien mit den aktuellen Nummern wieder aufgreifen, zum Teil sicher auch mit den aktuellen Autoren.

Comics KW 14, 15 & 16

Es ist mal wieder viel beim T3 zusammen gekommen, was auch an der Gozilla Aktion bei denen lag. So viel zu Lesen hat dann aber auch Zeit gekostet. Comic der Woche ist diesmal nichts von Fraktion, obwohl sogar der neue Iron Man dabei ist, sondern Journey into Mystery. Gillen schafft es hier den „neuen“ Loki sehr interessant dar zu stellen und mit einem tollen Rätzel auf eine Quest zu schicken.
Fear Itself, das auch diese Woche kam, werde ich in einem gesonderten Artikel besprechen.


Weiterlesen