Comics KW 25

Diesmal sind noch 2 Journey into Mystery mitgekommen da die bei den letzten Lieferungen vom T3 gefehlt hatten und prompt sind diese auch zum Comic der Woche von mir erhoben worden.



Alles wie erwartet. Happy End für alle bis auf die „Bösen“ und Conan reitet … ähm läuft ins Abendrot. Die Zeichnungen sind okay, aber nichts besonderes. Da die Serie ja weiter geht hoffe ich einfach mal auf eine positive Ãœberraschung.
4/10



Eclipso hat den Mond gespalten und die JLA kä,pft ums Ãœberleben der Erde. Eclipsos Plan scheint aufzugehen doch noch ist nicht alles verloren. Man merkt wie sehr Robinson „seine“ Charactere liebt. Starman und Shade spielen eine wichtige Rolle, doch das Ende scheint schon stark auf Flashpoint und die Zeit danach hinzuweisen. Alles in Allem nicht wirklich schlecht, leider auch nicht wirklich gut. Es bleibt zu hoffen das Robinson seine 12-teilige Shade Serie machen darf.
5/10



Constantine im DC Universum? Swamp Thing auch zurück? Kann das funktionieren? Ja es kann. Das Artwork ist nicht so ganz mein Fall und gerade Swamp Thing sieht irgendwie falsch aus, aber dafür ist Zatanna sehr sexy gelungen. Die Story an sich ist spannend und ein neuer Twist in der Geschichte des Swamp Things und Johns Interaktion mit Batman sind durchaus lesenswert. Natürlich kommt das alles in keiner Weise an die Alan Moore Swamp Thing Storys dran, aber das kann man auch nicht wirklich erwarten.
7/10



Iron Man und Spider-Man kämpfen gegen den wiedergekehrten Carnage und es entwickelt sich alles so wie erwartet. Besonders die Tatsache das eine Carnage USA Serie angekündigt wurde und somit klar war das Kassady entkommt hat hier viel Spannung raus genommen. Hinzu kommt dass das Artwork irgendwie nicht meine Sache ist und Iron Man auch nicht sonderlich intelligent weg kommt. Alles in allem eher eine weniger gute Serie.
4/10



Ein übergroßes Heft mit 4 Stories rund um den Einschlag des Hammers im „Raft“. Zunächst erfahren wir welche Prioritäten das B-Team hat, dann wird Moonstone und ihr Verhältnis zu den anderen „Gefangenen“ beleuchtet und dann hat Ghost seine große Stunde als er Walker hilft und dabei mehr über sich, die Menschen im allgemeinen und Walker im besonderen erfährt. Die Geschichte mit den weiterreichenden Folgen dürfte wohl die letzte mit Crossbones sein. Die Geschichten sind nicht wirklich schlecht und zum Teil ist auch die Charakterisierung der Nebenfiguren interessant, aber das Artwork ist nur mittelmäßig. Daher nur eine „relativ“ schlechte Wertung.
6/10



Die Idee der Immortal Weapons ist schon genial und der Grund warum ich im Moment mit dem MDCU die Iron Fist Serie nachlese. Das Artwort von Olivetti ist einfach umwerfend und das was Spencer schreibt sehr interessant. Der Prolog und der Epilog von Giandomenico stören ein wenig, aber alles in allem ein sehr gutes Comic!
8/10



Loki bewegt sich durch die nordische Mythologie und die neuste Geschichte von Asgard nach Marvel und versucht Thor, der Welt und sich selbst zu helfen und zu finden. Die Verwicklungen und Abenteuer, die Verschwörungen, Lügen und Händel sind sehr interessant und spannend zu lesen. Gillen trifft genau den Punkt zwischen nordischer Mythologie, Marvel Superhelden und Shakespear der diese Serie so interessant macht.
8/10



Nun geht Loki dahin wo ihn viele schon hin verwünscht haben, in die Hölle. Nun werden seine Händel nochmal komplizierter da Mephisto ja kein Schuljunge ist und auch Hela sich nicht so einfach übers Ohr hauen lässt. Das Loki so jung ist hier seine einzige Rettung da er so unterschätzt wird.
Auch hier schafft Gillen die Spannung zu halten aber so langsam will man doch wissen was Loki denn nun vor hat.
8/10



Während Valkyrie eine Gruppe Soldaten gegen Sin und ihre Truppen in Washington führen soll erfährt man auch ein wenig mehr über ihre Vergangenheit. Scheinbar hat sie sogar etwas mehr mit Serpent zu tun, dem primären Bösewicht aus Fear Itself. Spencer schreibt sehr spannend und einfühlsam und man bereut schon jetzt das er die Serie nach Feat Itself wieder verlassen wird.
8/10



Volstagg merkt das er in Broxton nicht mehr willkommen ist und will zum Krieg gegen die Menschen aufrufen, doch Asgard hat andere Probleme. Galactus will etwas haben das Odin hat und so bereiten sich die Asen auf einen großen Kampf vor. Ich hatte mehr von Fraction und Coipel erwartet. Das Comic ist sicher nicht schlecht, kann aber nicht die hohen Erwartungen erfüllen, dazu fehlt einfach viel von dem was Gillen in Journey into Mystery einbaut.
7/10


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.