Justice League #9

Jim Lee ist zurück und die Justice League in der Gegenwart angekommen. Das bedeutet auch das Geoff Johns aufdrehen kann und eine Geschichte beginnt die spannend ist und gerade von der Interaktion der Charaktere untereinander lebt. Einige Rückblenden helfen dabei die Motivation der Protagonisten besser zu verstehen und der Gegner sowie seine Beweggründe werden angedeutet aber nicht nicht vollends geklärt.
Jim Lee wird immer ein Stück besser. Ja, oftmals ist noch der „Babe-Faktor“ (Lois Lane und Wonder Woman) dabei aber alles in allem versucht er eine Geschichte mit seinen Bildern zu transportieren.
Die zweite Geschichte die sich um Shazam (ehemals Captain Marvel) dreht lässt sich viel Zeit die Familie um Billy Batson einzuführen und ich werde das Gefühl nicht los das Shazam näher an der Flashpoint Variante sein wird als an dem was man bisher von Captain Marvel kannte. Hervorzuheben ist die tolle Leistung von Gary Frank der sich in diesem Heft nicht hinter Jim Lee verstecken muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.