Reise nach Hyborien: Acheron

Einer der wichtigsten Begriff in Age of Conan ist Acheron. Das untergegangne Reich, das Inbegriff des Bösen und der Verderbtheit ist, spielt eine zentrale in der Geschichte des Spielercharacters. Nachdem ich mich ein wenig mehr mit dem Hintergrund beschäftigt habe, muss ich jetzt aber feststellen das der „Lore Guy“ bei FunCom scheinbar einige Dinge durcheinander wirft.

[more]

Schauen wir uns zunächst einen Auszug aus dem Artbook an welches der Collectors Edition beiliegt:

Hier ist die Rede davon das Acheron unterging, lange bevor Atlantis der Steinzeit entwachsen wäre.
Als nächstes haben wir die In Game Hilfe die folgendes zu bieten hat:

Hier wird von Acheron als Ableger Stygiens gesprochen, was entweder dem obigen wiederspricht, oder aber bedeuten würde das auch Stygien bereits VOR Atlantis exisiterte.

Wenn wir jetzt mal darauf schauen wollen was Robert E. Howard, der Erfinder von Conan und der zugehörigen Welt, dazu meinte helfen uns zwei Geschichten von ihm:

1. Das Hyborische Zeitalter:
http://en.wikisource.org/wiki/The_Hyborian_Age

2. The Hour of the Dragon:
http://en.wikisource.org/wiki/The_Hour_of_the_Dragon

Im „Hyborischen Zeitalter“ ist zwar nicht von Acheron die Rede, von Stygien aber sehr wohl:

They fall upon that myterious pre-human kingdom of the south and overthrow it, substituting their own culture, modified by contact with the older one. The newer kingdom is called Stygia, and remnants of the older nation seemed to have survived, and even been worshipped, after the race as a whole had been destroyed.

Hier ist davon die Rede das nach der großen Katastrophe bei der Atlantis und Lemuria untergingen, die Überlebenden der Lemuren von Osten kommend ein altes Königreich unterwarfen und dies dann Stygien nannten. Somit wiedersprechen sich In Game Hilfe und Artbook schonmal eindeutig.

Soweit mir bekannt ist gibt es zwei „Theorien“ über Acheron. Die von de Camp und Carter propagiert das Acheron ein Schwesterreich von Stygien war das von den selben Lemuren gegründet wurde, welche sich auf dem Weg vom Osten einfach spalteten.

Wenn mal allerdings The Hour of the Dragon und vor allem die Zusammenfassung von Howard selbst liest wird klar das auch das nicht stimmen kann.

The mummy (of Xaltotun) was that of a sorcerer of long ago, an Hyborian of a kingdom which had been destroyed by the Nemedians, Aquilonians and Argosseans. The name of this kingdom was Acheron, and its capital city was called Python. Many centuries before the people of Acheron, Hyborians more highly civilized than their neighbors to the east and the west, had been lords of an empire which had included what was later southern Nemedia and Brythunia, most of Corinthia, most of Ophir, western Koth and the western lands of Shem, northern Argos and eastern Aquilonia. With the overthrow and destruction of Acheron by its ruder western neighbors, their greatest sorcerer fled to Stygia, living there until poisoned by a Stygian priest of Set the Old Serpent.

Somit war Acheron nichts weiter als ein „normales“ Hyborisches Königreich, nur ein wenig weiter entwickelt. Die groben Grenzen von Acheron kann man auf dieser Karte sehen:

Bei meinen Nachforschungen war das offizielle Conan Forum, insbesondere ein Post, sehr hilfreich.

1 thought on “Reise nach Hyborien: Acheron”

  1. Also im spiel ist Acheron definitiv ein uraltes Königreich dass vor einer sehr langen Zeit unterging, sieht man an dem Quest NPC im Heiligtum, er wird als „Altvorderer“ angesprochen, wenn man ihn als Stygier anspricht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.