Hello Mr. President (elect)

Nach der Verhinderung einer von der Linken tollerierten Minderheitsregierung in Hessen kam heute Morgen die zweite sehr gute politische Meldung. Barack Obama wird der 44. Präsident der Vereinigten Staaten und das mit weit größerem Vorsprung als zunächst vermutet.

Ich denke zwar nicht das sich die amerikanische Außenpolitik jetzt von einem auf den anderen Tag komplett ändern wird, aber zumindest kann man erwarten das an einige Themen etwas feinfüliger herangegangen wird und das nicht mehr die Meinung vorherrscht Amerika müsse die Welt „retten“.

Zu hoffen bleibt das die Amerikaner sich, nach diesem zum Teil sehr heftig geführten, jetzt wieder zusammen raufen und versuchen gemeinsam ihr Land aus der Krise zu befördern. Sehr gut hierzu fand ich einen Post von Curt Schilling in seinem Blog, wenn ich auch ansonsten mit seinen politschen Ansichten ganz und gar nicht einverstanden bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.