Kick-Ass

Am Dienstag waren wir drin und er war wirklich gut. Alex meinte zwar das er hier und da ein bisschen zu blutrünstig gewesen wäre, aber auch sie war ansonsten begeistert. Witzig, Aktion und zum Teil etwas morbider Humor treffen in dieser Comicverfilmung in einer unnachahmlichen Art und Weise aufeinander.

Der Film ist sicher nichts für zart beseidete Gemühter, aber er hat immer noch ein wenig positiven Humor und zieht nicht alle seine Lacher aus Gemeinheiten. Die Schauspieler zeigen alle eine sehr gute Leistung, wobei gerade Nicolas Cage als doch sehr abgefahrener Charakter überzeugt.

Wem also Blut und ab und an ein paar abgetrennte Gliedmaßen

Spoiler
oder ein Mensch der in einer Industrie-Microwelle explodiert
nichts ausmacht, der ist mit Kick-Ass wirklich gut beraten.

2 thoughts on “Kick-Ass”

  1. Naja, blutrüsntig ist wohl Gewöhnungssache. Klar war Kick-Ass nix im Vergleich zu z.B. SAW aber wir schauen normalerweise Filme wie Avatar oder Iron Man und da gibts nahezu kein Blut oder abgetrennte Körperteile zu sehen.

    Langweilig dagegen kann ich gar nicht verstehen… wohl auch weil ich die ganzen Anspielungen auf die Comichelden sehr witzig fand. Ich werde mir hier auf alle Fälle noch das Comic holen (wahrscheinlich auf dem iPad hierrüber: http://www.comixology.com/digital/1824/), weil die Anspielungen da sicher nochmal deutlicher sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.