Amazing Spider-Man #12

005 Amazing Spider-Man 12Ich finde ja Slotts Spider-Man gar nicht so schlecht und habe da ja auch immer mal wieder rein geschaut, aber dauerhaft hat es der Wandkrabbler nie auf meine Leseliste geschafft. Hier musste ich dann aber doch mal rein schauen weil Iron Man mit von der Partie ist und ein Iron Man von Slott geschrieben hat mich extrem gereizt.

Wie bei Superhelden-Comics üblich ist der Einstieg in die laufende Serie ein Kinderspiel. Man muss nichts wissen um nahezu alles zu verstehen und was man gerne wissen möchte kann man schnell im Internet recherchieren. Die Story ist witzig geschrieben und greift sowohl das verdrehte Klischee auf da Peter ja jetzt reicher ist als Tony als auch auf der Meta Ebene die Tatsache das Tony nicht mehr weis das Peter und MJ in seinem Avengers Tower gewohnt haben. Slott macht das wahnsinnig witzig und wegen genau sowas mag ich ihn einfach.

Das Problem ist jetzt, das alles drumherum auch sehr interessant ist, auch ohne Iron Man und da frag ich mich ob ich nicht doch noch die paar (2-11, die 1 hatte ich ja schon) Comics lesen sollte. Wenn meine Leseliste nicht so lang wäre.

Ach ja, Guiseppe Camuncoli kannte ich bisher von Hellblazer und da hat er mir ja richtig gut gefallen, aber auch Spidey und Iron Man bekommt er klasse hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.