Comics KW 38

Iron Man 18So, nochmal mehr Zeit gefunden und damit auch alle aktuell vorhandenen Comics gelesen, da die neue Lieferung vom T3 nicht so weit entfernt ist kommt aber bald Nachschub.

WEDNESDAY COMICS #11
BATMAN AND ROBIN #4
JSA VS. KOBRA #4
BLACKEST NIGHT #3
X-MEN LEGACY ANNUAL #1
REBORN # 3
DARK AVENGERS # 9
INVINCIBLE IRON MAN # 18

Mehr wie immer im vollständigen Artikel.

WEDNESDAY COMICS #11
So langsam wird auch Batman wieder interessanter und auch die anderen Geschichten arbeiten auf ein, zum Teil überraschendes Ende hin. Die Hawkman Story hat mich ein wenig überrascht, da es eigentlich eine JLA Geschichte ist, mit all den anderen Helden die vorkommen. Für die Titans Geschichte fehlt mir wohl ein wenig Hintergrund. Alles in Allem war Wednesday Comics für mich eher mittelprächtig und ein ähnliches Format werde ich wohl nicht mehr kaufen.
6/10

BATMAN AND ROBIN #4
Nach der Nummer 3 die für mich doch einen Schritt zu schräg war, hat das hier mir schon wieder besser gefallen. Ich kenne zwar den Hintergrund zu Red Hood nicht so genau, aber das „Jason“ war doch recht eindeutig. Ich denke aber nicht das es Jason Todd hinter der Roten Maske ist. Die Zeichnungen von Tan sind okay aber nicht mehr. Quietely hat mir einfach besser an B&R gefallen. Morrison schafft es nur knapp von meiner Streichliste zu springen.
6/10

JSA VS. KOBRA #4
Ein Schachspiel zwischen Mr. Terrific und dem Chef von Kobra das nicht spannender sein könnte. Jedesmal denkt man das Mr. Terrific doch jetzt wissen müsste was gespielt wird und jedesmal setzt Jason Burr noch einen oben drauf. Das er dabei Zugriff auf Brother Eye hat, hilft natürlich ungemein. Don Kramers Zeichnungen fand ich allerdings auch mal besser, wobei die hier nicht wirklich schlecht sind.
7/10

BLACKEST NIGHT #3
Der Indigo Tribe greift ein und so langsam bekommt man Details zur „Blackest Night“ hingeworfen. Nein, es ist nicht unebdingt alles Super inovativ, aber spannend ist es allemal und zudem wird endlich auch mal wieder der Draufgänger Hal gezeigt der lieber erstmal handelt anstatt zu planen und Barry, der noch mit den Nachwirkungen aus „Flash Rebirth“ zu kämpfen hat, wie ebenfalls näher beleuchtet. Daer Tod von Gen, dem einen Teil der Firestorm Matrix geht sehr zu Herzen, viel mehr als es das bei einem C-Character sein sollte, was auch beweißt das Johns dafür ein Händchen hat. Bei den Hawks ist eigentlich klar das die wieder kommen, das ist schliesslich ein Teil des Characters, bei Gen kann man da nicht so sicher sein.
9/10

X-MEN LEGACY ANNUAL #1
X-Men Legacy hatte ich mir primär wegen Rogue geholt und auch hier spielt sie eigentlich die Hauptrolle, nur mit dem Gegner Emplate kann ich so gar nichts anfangen und sein Helfer D.O.A. ist mir für die X-Men auch zu „creepy“. Ich möchte gerne mehr über die neue Rogue erfahren, aber weis nicht ob mich dann wirklich interessiert, mal noch das nächste Heft abwarten.
6/10

REBORN # 3
Die „moderne“ Origin von Cap zum x-ten Mal erzählt ist NICHT innovativ. Wie Bucky-Cap den Thunderbolts entkommt ist es aber schon. Nett erzählt gut gezeichnet und so langsam kommt die Geschichte ins Rollen. Bin gespannt was Cap Vision erzählt hat und wie er das weiter gibt.
7/10

Norman DA 9DARK AVENGERS # 9
Ares ist so ziemlich der Dark Avenger der mich am wenigsten interessiert und von seinem Sohn hatte ich noch nicht mal was gehört, aber die Geschichte ist sehr passend, hervoragend geschrieben und die Characterisierung passt einfach. Noch interessanter sind natürlich die Zwischensequenzen mit Sentry und vor allem Osborn. Ich glaube niemand kann so gut den kühl planenden Strategisten und gleichzeitig vollkommen durchgeknallten Osborn so genial schreiben wie Bendis.
8/10

INVINCIBLE IRON MAN # 18
Und wieder ein Höhepunkt mit Iron Man. Tony ist am Ende seiner Reise angekommen und die Spannung aus dem letzten Heft wird zum Teil aufgelöst. Das Pepper sich als Madame Masque verkleidet hat konnte man sich denken und jetzt ist die Frage wie das alles Enden wird. Eine Korrektur zu meinem Review von Dark Avengers #9 muss ich nich machen: Matt Fraction schreibt auch einen tollen Norman Osborn. Der Satz mit den 30 Silberstücken war schon genial. Meine Hoffnung ist immer noch das die Serie auch nach der nächsten Nummer noch so gut bleibt.
9/10

2 thoughts on “Comics KW 38”

  1. B&R #4 fand ich ganz gut. Ohne Quitely nicht mehr annähernd so gut wie die #3, Tan schafft es oft nicht Sachen richtig rüberzubringen (die Kapuzen Sache).
    Morrison an sich verspricht einen interessanten Plot. Lässt sich noch nicht viel zu sagen. 😀
    Ich hoffe mal das du es nicht cancelst. 😀
    Invincibel Iron Man finde ich übrigens auch sehr gut, kenne aber nur das erste Trade bisher.

  2. Den aktuellen Arc würde ich schon noch lesen, das sind noch 2 Hefte, das verkraftet mein Geldbeutel 😉 Wie es danach weiter geht muss man mal sehen, solange Morrison nicht zu abdreht und man das gefühl hat das zwischen 2 Panels ganze Seiten fehlen (wie bei der Final Crisis) bleibe ich dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.