Comics KW 39 Teil 2

Power Girl 5So, hier der 2. Teil der Comics die ich letztens gelesen habe.

RIFTWAR # 4
JUSTICE LEAGUE OF AMERICA #37
POWER GIRL #5
MS. MARVEL # 45
NEW AVENGERS # 57

Wie üblich die detailierteren Besprechungen im vollständigen Artikel.

RIFTWAR # 4
Die Schlacht um Crydee. Auch wenn man den Ausgang kennt und die Taktik der Tsuarani bereits vorher versteht macht es Spass das nochmal nachzulesen. Man fühlt mit den Characteren und auch das Unverständnis über die doch so vollkommen andere Kultur kann man nachempfinden.Das Artwork ist okay, nicht berauschend aber man kann alles erkennen was man erkennen soll.
7/10

JUSTICE LEAGUE OF AMERICA #37
Der Abschluss der Reihe um die Royal Flush Gang und es wurde Zeit. Es war alles sehr vorhersehbar, unspannend und nichtssagend. Kann es kaum erwarten bis das erste Heft von James Robinson kommt. Was er zur Zeit in Justice League: Cry for Justice schreibt ist um einige besser als das hier.
4/10

POWER GIRL #5
An Power Girl scheiden sich wohl die Geister. Einige finden es nichtsagend, mit macht es einfach Spass. Heutzutage müssen Comics scheinbar immer bierernst, komplex und aussagekräftig sein und genau das ist Powergirl nicht. Es ist auch nicht die Art von „Sprüchehumor“ die Spidey oder Booster Gold auszeichnet es ist eher der gesamte Ton des Heftes der dafür sorgt das es einfach eine Freude ist es zu lesen.
8/10

MS. MARVEL # 45
Okay, das die Storyteller etwas mit der Veränderung von Ms. Marvel (Carol Danvers) zu tun hatten war klar, so langsam wird klar wie das ganze abgelaufen ist. Was ich mich aber frage wo das Heft hinführen soll. Wird doch wieder die „originale“ Ms. Marvel primärer Fokus werden? Irgendwie fände ich das nicht so interessant und das wäre sicher auch ein Grund für mich das Heft abzusetzten. Karla Sofen fand ich irgendwie interessant. Die Zeichnungen waren gewöhnungsbedürftig. Ich wünschte Sana Tekeda würde schneller arbeiten.
7/10

NEW AVENGERS # 57
Der Witz fehlt hier und wäre auch total fehl am Platz. Den Avengers geht es wirklich mies und trotz der kurzen Flucht die Mockingbird ermöglicht ist Norman Osborn ihnen auf den Fersen. Luke Cage geht es wirklich mies und da der einzige der ihm helfen kann Norman Osborn ist ergibt er sich. Man wird noch sehen welche Auswirkungen das haben wird. Mittelmäßiges Heft, aber wieder eine kleine Änderung am Status Quo und es bleibt spannend zu sehen was The Hood jetzt noch unternehmen kann.
7/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.