Mein DC Reboot: DC Allgemein

Weiter gehts mit meinem “imaginären” DC Reboot. Diesmal stelle ich die eher allgemeineren DC Serien, vor die ich veröffentlichen würde.

Im DC Universum gibt es allerlei Serien die mittenrein gehören, aber zu keiner wirklichen Gruppierung gehören, sei es Flash, Aquaman oder Wonder Woman. Die habe ich hier aufgeführt. Für alle Serien gilt immer noch das ich mit den einfachen Konzept beginnen und viel der zum Teil sehr verwirrenden Hintergrundgeschichte streichen würde.

Im vollständigen Artikel dann die einzelnen Serien.
Weitere Artikel bezüglich „Meines“ DC Reboots.

Wonder Women

Autor: Brian Azzarello
Zeichner: Cliff Chiang
Wieder eine Serie die ich so wie sie neu geplant ist nicht schlecht finde. Wonder Woman ist nicht leicht unzusetzen aber Brian Azzarello und Cliff Chiang könnten da was interessantes auf die Beine stellen. Wonder Woman ist seit etwa 8 Jahren aktiv (kurz nach Batman und Superman) aber nicht so im Blickfeld wie ihre beiden Kollegen.

Flash

Autor: Geoff Johns
Zeichner: Francis Manapul
Als der Blitz in ein Polizeilabor einschlägt und Forensiker Barry Allen mit einer Kombination aus Chemikalien überschüttet wird, bekommt er Superkräft und ist fortan Flash der schnellst Mensch der Welt. Flash hat vor ca. 6 Jahren seine Kräfte bekommen.

Aquaman

Arthur Curry wurde bei einem Leuchtturm ausgesetzt und vom Leuchtturmwärter groß gezogen. Als Erwachsener stellt er fest das er ein Hybride aus Mensch und Atlanter ist und Erbe des Throns. Nun kämpft er für sein Erbe und gegen Verbrechen an der Natur. Arthur Curry hat von seinem Erbe vor ca. 6 Jahren erfahren.

Firestorm

Zeichner: Ethan van Sciver
Professor Martin Stein und der Student Ronnie Raymond werden bei einem misslungenen Experiment zu der Einheit Firestorm verschmolzen, die nur Ronnie kontrollieren kann. Professor Stein muss nun seinen Studenten in dem Umgang mit seinen neuen Kräften unterweisen. Das Comic beginnt mit dem fehlgeschlagenen Experiment.

Hawkman & Hawkgirl

Carter Hall und Kendra Saunders sind die Gefäße für die wiedergeborenen Seelen zweier uralter Reisender vom Planeten Thanagar. Beide erleben bei ihren Archäologischen Ausgrabungen immer wieder Abenteuer und auch eine Reise auf ihren „Heimatplaneten“ ist nicht ausgeschlossen. Carter und Kendra sind for ca. 6 Jahren bei einer Ausgrabung auf ihre Vergangenheit aufmerksam geworden.

Green Arrow

Oliver Queen ist ein reicher Playboy dem nur sein eigenes Vergnügen wichtig ist. Als er entführt wird und auf einer einsamen Insel landet ändert sich sein Verhalten und seine Einstellung radikal. Aus dem Hobby Bogenschiessen macht er eine Berufung und kämpft fortan als Green Arrow gegen Unrecht und Verbrechen. Sein beachtliches Vermögen setzt er großzügig für die Bedürftigen ein. Die Entführung passierte vor ca. 4 Jahren.

Gold & Blue

Autor: Dan Jurgens
Zeichner: Dan Jurgens
Booster Gold ist ein Zeitreisender der aus der Zukunft in unsere Zeit kommt um mit aus einem Museum in der Zukunft „geliehene“ Artefakte in unserer Zeit berühmt und reich zu werden. Ted Kord, ein reicher Geschäftsmann, beginnt aus Abenteuerlust eine Karriere als Superheld. Er hat von seinem Mentor Dan Garret einen Skarabäus geerbt und als Homage an ihn nennt er sich Blue Beetle. Zusammen sind sie Gold & Blue, das ungewöhnlichste Superheldenduo aller Zeiten. Booster ist vor ca. 3 Jahren in unsere Zeit gekommen und seit da arbeitet auch Ted als Blue Beetle. Diese Serie sollte eher den Fokus auf das Superheld als Geschäft Konzept legen und nicht per se witzig sein.

The Atom

Ray Palmer stößt bei seinen Forschungen an der Materie eines weißen Zwergsterns auf die Möglichkeit sich selbst zu schrumpfen. Von da an erlebt er Abenteuer rund um wissenschaftliche Themen.

DC Presents

Was nicht fehlen darf ist eine Reihe wo mal alles rein passt. Sei es ne Geschichte über Deadman, mehr geschichtliches, oder sonstige eher abgefahrene Helden. Hier ist der Platz dafür.

2 Gedanken zu „Mein DC Reboot: DC Allgemein“

  1. Von „deinen“ Serien würde ich mir wohl Wonder Woman, Flash, Gold & Blue sowie DC presents holen. Gerade bei der DC Presents Serie könnte man sich als Autor austoben und dem ein oder anderen Helden bzw. Schurken der nicht so sehr im Rampenlicht steht den nötigen Platz geben.

  2. Finde ja mehr oder weniger jeder Verlag braucht so einen „…presents“ Titel eben aus dem Grunde, um mal was zu probieren, neuen Talente und Figuren zu testen etc.
    Leider laufen die Serien traditionell nicht so besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.