Comics KW 39 Marvel

Diesmal war das T3 sehr schnell. Die Hefte waren bereits am Donnerstag da und jetzt hab ich sogar ein wenig Zeit pünktlich zu bloggen. Comic der Woche kommt wieder von Fraction und handelt von Thor und Galactus und dem Silver Surfer und von Gott.

Im Einzelnen waren dabei:



Entweder hat Grant Morrison mit Supergods bei mir einen größeren Eindruck hinterlassen als ich dachte oder aber das hier ist wirklich ein sehr billiger Versuch mit Gewalt und Kraftausdrücken Geld zu machen. Ich kann nur hoffen das die letzten 7 Seiten ein Vorgeschmack davon sind wie die Geschichte weiter geht. Wenn das jetzt nur wieder darauf hinaus läuft das Hit-Girl die Bösen schnetzelt bin ich draußen. Zu Brutal und zu wenig echte, positive Handlung.
4/10



Hulk prügelt sich weiter durch die Vampire und auch die „Forgiven“ können ihn nicht wirklich aufhalten. Nur deren Anführer, Raizo Kodo, plant. Was genau seht man nicht aber er starrt auf eine Wand mit Bildern von Betty und Bruce was wohl heißen soll das einer von beiden die Lösung ist. Zeichnungen sie wie schon im letzten Heft nicht sehr toll. Besonders stoßen mir die extrem gezeigten Zähne der Vampire auf, das kann man doch subtiler machen. Trotz allem aber mehr Story als die Nummer 1 und daher gar nicht so uninteressant.
5/10



Das erste Secret Avengers Heft von Warren Ellis war heftig da dort Beast einfach so ein paar Hundert Leute tötet und Steve Rogers das okay fand. Das hier ist nicht so heftig, aber dafür irgendwie handlungsarm. Ein von einem Roboter gesteuerter Laster klaut Leute die zu mehr Robotern ausgebaut werden sollen. Das ganze angeblich zumindest von der Britischen Regierung toleriert. An Kev Walker habe ich mich ja bei den Thunderbolts gewöhnt, aber Ellis legt hier mit seiner üblichen Paranoia los und das ist defintiv nicht mein Geschmack.
3/10



So langsam weiß unser Team wie Palmer Addley entkommen konnte, nur dummerweise hilft denen das nix, da sie das nicht verhindern können. Zudem erfährt der Leser das alles noch viel schlimmer ist und das Team auch infiziert ist. Die Kombination aus Terror, Spionage und Technik ist spannend und flüssig zu lesen und das Artwork von Olivetti tut sein übriges um das zu einem guten Comic zu machen. Die Frage bleibt offen wie Rhodey aus diesem Schlamassel raus kommen will.
7/10



Das letzte Heft war so genial gewesen da konnte das hier nicht mehr wirklich mithalten und dennoch gibt es sich große Mühe. Loki hat viel manipuliert und führt nun seinen einen Krieg gegen seinen Onkel. Er startet mit seiner Truppe eine Invasion des Dunklen Asgard um hier etwas zu tun von dem wir wohl im nächsten Heft erfahren werden was genau es ist und welche Auswirkungen es haben wird. Auch das Artwork von Whilce Portacio war genial.
8/10



Ein würdiger Abschluss zu einer interessanten Geschichte. Loki hat alle ausgetrickst und dabei die Welt gerettet, der Surfer bleibt als „Mensch“ auf der Erde und der Pastor von Broxton wird neuer Herald. Letzteres war höchst überraschend und ich hoffe das wir den noch des öfteren sehen. Die Lösung des Konfliktes ist sehr schön und passend geschildert. Fraction versucht ernsthaft nicht nur Plotrelevante Elemente zu verwenden sondern lässt seine Figuren wirklich frei agieren. Coipel leistet wieder großartiges und Laura Martin ist sowieso die Königen der Farben.
8/10


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.