Action Comics (2011-) #0


Grant Morrison lässt nach (oder wird nachgelassen, was man so zwischen den Zeilen seiner Interviews hört). Die Story an sich mag nicht schlecht sein, aber das ein Superheld Kinder dazu inspiriert sich gegen Misshandlung aufzulehnen ist alles andere als neu. Der einzige relevante Punkt hier ist der Hintergrund den Clarks Vermieterin bekommt.
Dazu noch leicht seltsamen Zeichnungen mit der noch seltsameren Kolorierung machen das nicht gerade zu einem besonderen Heft. Es bleibt zu hoffen das Morrison bis zur Nummer 15 zumindest die wichtigsten Dinge erzählt bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.