Avengers #32


Irgendwer hat mal geschrieben das Bendis schön artig alle Spielzeuge wieder zurück in die Schachtel packt und das ist scheinbar hier auch der Fall. Die mysteriöse Frau die im Microverse gefangen ist bekommt einen Namen und ein Gesicht und ich war ernsthaft überrascht. Wie immer bei Bendis sind die Sprüche flott, wobei natürlich der Austausch zwischen Spidey und Wolvie über die Tatsache das ausgerechnet die kanadische Killermaschiene ne Schule leitet schon arg überstrapaziert ist.
Das Artwork ist sehr gut, wobei es gewaltige Sprünge in der Kolorierung gibt, was mich verwundert, da die angeblich von einer einzelnen Person gemacht wurde. Zudem wirkt die mysteriöse Frau an der einen oder anderen Stelle vielleicht ein wenig zu sexy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.