Wonder Woman (2011-) #14


Wonder Womans Familie wird immer größer wobei der neuste „Zuwachs“ zunächst nicht so freundlich ist, aber das kenne Diana ja schon. Die Geschichte vom entführten Baby und Dianas Suche ist aber nur einer von drei Handlungssträngen die nur oberflächlich getrennt erscheinen. Das Mysterium um den ersten Sohn von Zeus und vor allem Orion und Highfather wird größer.
Azzarello liefert hier jeden Monat eine neue kleine unerwartete Wendung und Wonder Woman bleibt mit das beste was DC zur Zeit zu bieten hat. Gerade die Mischung aus Mythologie, leichtem Horror und den Kirby Einflüssen der New Gods macht diese Serie so genial.
Auch wenn Cliff Chiang durch Akins ersetzt wurde sind die Zeichnungen noch sehr gut, stimmig und haben definitiv einen Wiedererkennungswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.