Captain Marvel #7


Weiter geht es mit den leicht feministisch angehauchten Captain Marvel und diesmal ist auch Monica Rambeau dabei, die ebenfalls mal unter dem Namen Captain Marvel unterwegs war. Die Freundschaft / Rivalität der beiden Frauen wird witzig und glaubwürdig dargestellt, und auch wenn man die zugehörige Geschichte nicht gelesen hat kann man die Phobie von Monica recht schnell nachvollziehen. Das „Eyecandy“ ist hier natürlich ein Mann, der dann auch noch eine Geschichte mit Carol hat. Vor allem die Dialoge sind witzig, die Handlung an sich ist okay, ein kleines Geheimnis und vor allem die Verwicklungen bei der Suche danach.
Neben den Dialogen lebt diese Heft eindeutig von der Rückkehr von Dexter Soy zu Captain Marvel. Die Unterwasserbilder sind nahezu unglaublich, besonders die Doppelseite 2/3. Wo ich am Anfang noch skepitsch war, was Soy angeht bin ich nun restlos begeistert. Da stimmt einfach alles, Emotionen, Körperhalt und Action!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.