Dan Cooper Gesamtausgabe #1

IMG_3521Neben Michel Vaillant gab es noch einen großen Helden wegen dem ich früher sehnsüchtig auf das neue Zack gewartet habe: der kanadische Pilot Dan Cooper. Als Junge haben wich die Geschichten um Piloten, Flugzeuge und Abenteuer fasziniert und hier dann besonders die Realitätsnähe. Ich habe Kampfjets aus Lego und später sogar als Papierflieger nachgebaut und selbst einige Plastikmodelle mussten angeschafft werden obwohl das Zusammenkleben und vor allem das Bemalen so gar nicht meins war.

Bereits 2008 sollte eine Gesamtausgabe bei Epsilon erscheinen, wovon als erstes aber nur der Band 3 erschien und das auch erst im Januar 2013. Daher hatte ich zwischenzeitlich überlegt mir die einzelnen Hefte nachzubestellen weil meine bei einer Aufräumaktion abhanden gekommen waren, aber da komplett zu werden wäre eine Mammutaufgabe geworden und auch nicht billig. Daher habe ich das dann gelassen.

Als dann Splitter die Veröffentlichung einer Gesamtausgabe ankündigte konnte ich nicht glücklicher sein. Splitter ist nun mal größer und damit auch zuverlässiger als Epsilon.

Und nun ist der erste Band da und das Warten hat sich gelohnt!

IMG_3522Das Hardcover im Albumformat ist zunächst mal vollgepackt mit Hintergrundinfos zu Albert Weinberg, dem Schöpfer von Dan Cooper. Es wird seine Kindheit, die Anfänge seiner Arbeit als Comicschaffender (u.A. an Tim und Struppi) und die Geburt von pseudobiographischen Geschichten beschrieben aus denen dann letztendlich der sympatische Kanadier hervorgegangen ist.

Als nächstes kommt eine Kurzgeschichte die einen fiktiven ersten Überschallflug beschreibt und Weinbergs erste Flugzeugstory ist, lange bevor er mit Dan Cooper anfing. Diese Geschichte ist schon sehr gut gezeichnet sowie spannend und technisch detailliert beschrieben. Hier kann man bereits erkennen was Weinberg an den späteren Cooper Geschichten perfektioniert hat. Eine Liebe fürs Detail und sehr gut recherchierte Fakten.

IMG_3523Dann kommen die eigentlichen Geschichten und die haben noch sehr viel von Abenteuer ein wenig von Science Fiction und nur ein klein wenig von Realismus. Im ersten Band der Gesamtausgabe sind 3 der ursprünglichen Alben zusammengefasst die inhaltlich sogar einen gewissen Zusammenhang haben. So taucht der Bösewicht „Sanders“ in allen 3 Geschichten auf um Unheil zu stiften.

Blue Delta
Dan’s Vater hat ein neuartiges Flugzeug entwickelt das alles bisher dagewesene in den Schatten stellt und somit natürlich das Ziel von Werksspionage ist. Die Bösen sind hier unter anderem die Chinesen was für die damalige Zeit nur natürlich war. Die Blue Delta ist – wie der Name schon sagt – ein Deltaflügler und sicher von der Dassault Mirage inspiriert die ein Jahr nach Erscheinen des Albums in Dienst gestellt wurde. Sie kann aber mehr als damals für Möglich gehalten wurde. Überschallflug und Senkrechtstarter in einem war Ende der 50er noch Utopie.
Ansonsten kommen einige andere – real existierende – Flugzeuge vor die dann doch sehr detailgetreu umgesetzt wurden. Die Story an sich ist spannend, interessant und eben nicht ganz so simple. Der Held weis nicht immer alles, macht durchaus Fehler und ist somit alles andere als perfekt und genau das macht einen Teil des Reizes aus.

Herr über die Sonne
Hier wird es dann futuristisch weil Dan Cooper ins All fliegt. Zur Erinnerung, dieses Album kam ursprünglich 1956 heraus, also 5 Jahre vor dem ersten Raumflug von Gagarin. Doch bis es soweit ist kommt noch sehr viel mehr Abenteuer, Ungewissheit, Spannung und viele Flugzeuge zum Einsatz. Wie oben erwähnt taucht der Bösewicht aus dem ersten Album – Sanders – wieder auf, um sich diesmal zum titelgebenden Herrn über die Sonne aufzuschwingen.
Ein wenig zu viel Sci-Fi für meinen Geschmack, aber bis auf diesen eher abgefahrenen Teil recht unterhaltsam.

IMG_3524Piraten der Stille
Auch hier haben wir sehr starke Sci-Fi Elemente die eher zu Luc Orient gepasst hätte. Die Fluggeräte der Piraten sehen ausgesprochen seltsam aus und die Erklärung wie sie Fliegen hätte Mulder erfreut. Auch hier ist wieder der Einstieg interessant und das Abenteuer bis zur Aufklärung. Zudem kommen viele unterschiedliche Flugzeuge vor und Dan kann beweißen das er alles fliegen kann.
Auch hier ist es wieder Sanders der unserem Helden das Leben scher macht und Dan in eine Falle tappen lässt, der dieser nur mit Glück entkommen kann.

Fazit
Endlich! Ich habe es kaum erwarten können und als der Band dann endlich in meinen Händen lag habe ich ihn verschlungen und zwar jedes einzelne Bild und jedes Wort. Die Einfügung ist interessant und witzig geschrieben und in keinster Weise trocken. Sie hilft zudem zum Verständnis wie Dan Cooper entstanden ist und warum er sich so entwickelt hat. Die 3 Geschichten sind Spannend und witzig, voller Liebe zum Detail aber nie pedantisch. Ich warte jetzt SEHNLICHSTS auf den zweiten Sammelband!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.