T-Entertain mal wieder

Am Dienstag war ja der große Patchtag von DCUO, also bin ich nach der Arbeit direkt an die Rechner und musste dann feststellen das die Internetverbindung irgendwie nicht so richtig funktionierte. Nach ein wenig Analyse stellte ich fest das unsere FritzBox nach kurzer Zeit neu startete. Der Fehler lies sich auch nicht beheben, da ich mich zwar kurz am Admin Interface anmelden konnte, aber der Zyklus des Neustarts war so schnell das ich nach einer Anmeldung nichts mehr machen konnte.
Also habe ich den Speedport, der mit dem DSL Anschluss geliefert wurde, angeschlossen. Damit konnten wir zumindest telefonieren, aber eine DSL Synchronisation kam erwartungsgemäß nicht zustande. Die Fritzbox konnte eine Synchronisation nur erreichen wenn sie auf maximale Performance stand. Wir sind hier am äußerten Rand der DSL Abdeckung in Herborn.
Nachdem dann am Donnerstag die neue Fritzbox gekommen und angeschlossen war funktionierte die Internetverbindung wieder sofort, allerdings machte dann noch der Media Reciever Probleme. Menüsystem, Informationen, Videorekorder und Videoload funktionierten ohne Probleme, nur das laufende Fernsehprogramm blieb schwarz.
Ein wenig Informationssuche im Internet brachte dann auch das Problem zu Tage: Scheinbar wurde die entsprechenden Protokolle, welche die IPTV Daten übertragen, bei uns abgeschaltet. Ein Anruf bei der Telekom Hotline erwies sich dann als problematisch, aber letztendlich erfolgreich. Nachdem ich das Problem kurz umrissen hatte, erklärte mir der Telekom Mitarbeiter mehrfach das er kein Mitarbeiter von AVM sei und er mir daher bei Problemen mit meiner NAGELNEUEN UND VOLLKOMMEN FUNKTIONSTÜCHTIGEN FritzBox helfen könnte. Nachdem wir das ausgiebig geklärt hatten konnten wir zum eigentlichen Problem kommen. Irgendwann hat er dann festgestellt das es wirklich so war das die Protokolle nicht geschaltet waren. Dann mussten wir aber erstmal klären ob wir den überhaupt T-Entertain schauen durften. Das Ende vom Lied war dann das er feststellte das wir berechtigt waren aber die Protokolle halt nicht geschaltet waren. Das konnte aber nur von einer anderen Abteilung gemacht werden, die waren natürlich Nachsts um 23:30 nicht mehr erreichbar.
Am Freitag Nachmittag ging dann alles wieder, wobei uns keiner erklären konnte wie es zu der Abschaltung der Protokolle kam.
Ein weitere Frage ist auch wie eine FritzBox, die nun wirklich nicht sehr komplex ist, plötzlich einen solchen Defekt ausweißt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.