The Shade #8

Ein Abenteuer des Shade im Paris der Jahrtausendwende (1901) das weitere Verbindungen zu seiner Familie zeigt und einen Verweis auf Aleister Crowley enthält. Nette Geschichte aber für sich gesehen etwas flach. Hier ist die Frage ob das Geschehene vielleicht eine Rolle in dem übergeordneten Plot spielt, den Robinson hier erzählen möchte.
Das Artwork von Jill Thomson macht das Heft dann allerdings doch lesenwert durch viele kleine Details welche die Welt der Jahrtausendwende und insbesondere Paris sehr schön darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.