Animal Man #8


Die Verrottung hat die flüchtenden Bakers eingeholt und die ganze Geschichte nimmt zwei unerwartete Wendungen. Wie immer kann Lemire Familienbeziehungen sehr gut schreiben und die Verzweiflung die sich so langsam breit macht bringt er ebenfalls gut rüber. Was mich immer noch ein wenig stört ist die Tatsache das sich Maxine für 4 Jahre einfach zu „alt“ verhält und das hat nichts mit ihrer Rolle als Avatar des „Red“ zu tun. Steve Pugh scheint sich zum regelmäßigen Zeichner zu entwickeln und das macht er sehr gut. Bisher habe ich es noch nicht bereut Animal Man auf meine Comicliste zu setzen.

Spoiler

Buddy versucht die verseuchten Tiere aufzuhalten was aber dann gehörig schief geht. Was net gemacht ist, wir aber schon von Swamp Thing kennen ist die Art und Weise wie Maxine ihr Bewußtsein von einem Körper in einen anderen transferieren kann. Das Buddy den Kampf gegen die Tiere verliert und dann selbst versucht ist war auch so nicht zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.