Animal Man #9


Nach den Geschehnissen des letzten Heftes muss Buddy Baker nun neue Wege beschreiten. Nett ist hier der Verweis auf Grant Morrisons Zeit als Autor von Animal Man. Alles in Allem sehr abgefahren unerwartet und, bei allem Horror, witzig. Steve Pugh hat diesmal das Heft alleine gezeichnet und, obwohl Travel Foreman seine Arbeit sehr gut gemacht hat, vermisst man ihn kaum.

Spoiler

Buddy ist wieder im „Red“ dem Reich der Tiertotems und dort ist es auch wo er sich an den seltsamen Traum erinnert wo er seinem „Schöpfer“, also Grant Morrison, begegnet. Sein Führer ist ein Geißbock der ein gutes Stück Humor mit rein bringt. Wären dessen trifft Ellen für den Rest der Familie die folgenschwere Entscheidung das alles zu vergessen und eben nicht nach dem Swamp Thing zu suchen. Doch dann tritt ein alter Bekannter auf den Plan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.