Animal Man Annual #1


Die Rahmenhandlung spielt direkt nach Animal Man #9 aber der Rest ist dann ein Blick auf die Vergangenheit, ca. 100 Jahre zurück. JHier schwächelt Lemire etwas da die Story weder sehr überraschend noch innovativ ist. Es wird einiges über die Zusammenhänge zwischen „Rot“, „Red“ und „Green“ erklärt und ich vermute auch mal das hier und da was im kommenden Crossover zwischen Swamp Thing und Animal Man wichtig werden könnte, aber eine gute Story sieht in meinen Augen anders aus.
Die Zeichnungen sind okay, wobei Maxine hier und da etwas seltsam wirkt. Zu dem Niveau das Foreman und jetzt auch Pugh in der monatlichen Serie geschaffen haben fehlt noch einiges.
Wer es noch nicht gekauft hat und am überlegen ist sollte das vielleicht auslassen.

Spoiler

DIe Interakton zwischen „Socks“ und Maxine zu Beginn ist noch ganz okay, aber alles was dann folgt sehr vorhersehbar. Das der „Held“ zum Avatar des „Red“ wird sowie das seine Familie stirbt ist leider schon recht früh offensichtlich. Es wirkt zwar nichts konstruiert aber dennoch alles zu „glatt“. Da hätte man sicher mehr draus machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.