All-Star Superman #1 – #6


Beim großen „Grant Morrison Sale“ neulich musste ich einfach zuschlagen und habe das auch nicht bereut. All-Star Superman ist eije Homage an das „Silver Age“ und eine moderne Comic Erzählung zugleich. Es ist Episodenhaft, man kann die einzelnen Hefte für sich abgeschlossen lesen und trotzdem gibt es einen überspannenden Handlungsbogen. Die Zeichnungen von Quitely sind passend, wenn auch nicht zu 100% mein Geschmack. Der Künstler ergänzt sich hier aber so gut mit dem Autoren das man sich kein besseres Gespann vorstellen könnte.

Spoiler

Wenn auch die Geschichte recht einfach ist, Lex Luthor versucht mal wieder Superman zu töten, ist die Auswirkung doch genial. Die Tatsache das Superman wirklich dem Tot ins Auge blickt und seine letzten Tage noch „auskosten“ will führen zu einigen sehr interessanten Verwicklungen. She gut getroffen sind hier Nebencharaktere wie Jimmy Olsen mit seiner Superman Uhr und natürlich Lois Lane die in dieser Serie eben nicht weiss (bzw. wusste) das Clark Kent Superman ist.
Die vielen Anspielungen auf das „Silver Age“, wie die eben erwähnte Superman Uhr, oder die Erwähnung des riesigen Schlüssels, die Roboter u.s.w. machen viel Spass, besonders da sie sehr intelligent umgesetzt sind und eben auf unsere Zeit angepasst wurden.

Wenn es mir mal wieder etwas an Lesestoff mangelt werde ich mir die restlichen sicher auch noch holen.

2 Gedanken zu „All-Star Superman #1 – #6“

  1. ASS zählt in meinen Augen zu den besten Superman-Geschichten und ich würde dir dringend empfehlen dir die anderen 6 Hefte zuzulegen, gerade dort entsteht eine Tiefe, die dem Charakter enorm gut tut.

  2. Diese Miniserie muss man einfach gelesen haben. Es ist eine sehr runde und präzise Supermangeschichte und hat den Anspruch den ich bei sehr vielen anderen Comics vermisse. Besonders gut gefällt mir Lex Luthor und sein geniales Motiv a la „Er wird nicht älter – aber ich!“. Quitely ist für mich einfach ein toller Zeichner. Obwohl ich erst abgeschreckt war von seinem „pummeligen“ Superman, muss ich doch sagen, dass, gerade in Kombination mit der mehr als wunderschönen Colorierung, jede Panel ein wirklicher Genuss sind. Nur sehr wenige Comics können bei mir die gleiche Zufriedenheit erzeugen wie dieser. Wer kein Superman Leser ist sollte sich ihn einmal zu Gemüte führen, denn es ändert garantiert die Meinung, die man bisher von Superman hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.