Hell Yeah #1


Der Sohn des Mannes der von plötzlich auftauchenden Superhelden aus Kuwait befreit wurde steht im Mittelpunkt und weis nichts so recht mit sich anzufangen. Hier geht es aber nicht nur um einen jungen Mann der etwas Orientierungslos wirkt, sondern auch (und vielleicht gerade) um eine Welt in der die Superhelden große Änderungen bewirkt haben. Leider erfährt man darüber im ersten Heft zu wenig. Verbunden mit den Zeichnungen die doch eher wie ein Fanprojekt wirkten hat mich das ganze dann doch nicht genug interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.