Sword of Sorcery (2012-) #1


Nachdem die Null Nummer noch so vielversprechend aufhörte bekommen wir hier ein Einheitsbrei aus Mädchenfantasy geboten der nicht mal Mittelmaß ist. Prinzessin im Exil, böse Tante als Königin, Truppen die einander nicht vertrauen, all das hat man nun schon zu oft gelesen und so kommt keine wirkliche Spannung auf.
Die Zeichnungen sind nett, leider eine Verschwendung für diese Serie.
Die Zweitgeschichte um Beowulf ist etwas besser, vor allem da ein interessanter Bezug zum DC Universum mit einer Kleinigkeit hergestellt wird. Zudem hat man hier zwei Protagonisten die beide nicht wirklich Helden sind. Auch von den Zeichnungen stimmt hier alles, die düstere Atmosphäre der postapokalyptischen Welt wird gut eingefangen.
Insgesamt aber zu wenig als das ich mir hier noch die Nummer 2 von antun würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.