Jahresrückblick 2013 Teil 3 – Avengers und Infinity

Infinity-DjurdjevicSo an alle Deutschleser: Verschwindet. Hier gibts aufgrund der Entwicklung mal sicherlich einiges an Spoilern, also kommt wieder wenn Infinity auch von Panini komplett veröffentlicht wurde.

Bereits Anfang 2013 war klar das Hickman mit den Avengers großes geplant hat und das hat sich bereits vor Infinity bestätigt. Das Event selbst war vielschichtig aber wieder nur ein Auftakt für das nächste Kapitel in Hickmans epischer Erzählung um … ja um was eigentlich? Man erfährt immer nur einen kleinen Teil, es gehört alles irgendwie zusammen, aber man hat immer das Gefühl das selbst die Puzzleteile die augenscheinlich nun passen doch noch an anderer Stelle mehr Sinn machen.
Wer sind den nun die Builder? Warum tauchen die Celestials nicht auf? Was ist mit dem Beobachter?
Baut hier Hickman wirklich einen eigenen Marvel Mythos auf und ignoriert vieles was man bisher kannte? Würde Sinn machen wenn man sich von einigen der Altlasten trennt, aber Marvel tut dies im Normalfall nicht leichtfertig.

Insgesamt wird hier etwas abgeliefert was auch ich immer wieder kritisiert habe, mir aber doch einfach zu gut gefällt: Eine Story die sich über Jahre hinziehen wird wo ein Neuling kaum Chancen hat einzusteigen. Infinity alleine macht wenig Sinn wenn man nicht sowohl Avengers als auch New Avengers gelesen hat und was jetzt zu kommen scheint macht das ganze nochmal komplizierter. Natürlich darf man auch nicht vergessen das es sich hier um Trivialliteratur handelt (im besten Fall) und ein Einstieg zwar schwerer ist als bei anderen Serien die abgeschlossene Handlungsstränge haben, aber so komplex das ein Neuling nichts verstehen würde ist es auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.